compagnon_messenger_matthias_wagner_fotograf_hamburg

Lange habe ich nach DEM perfekten Begleiter für meine Hochzeitsreportagen gesucht, doch so richtig glücklich hat mich keine Lösung gemacht. Bis jetzt. Hier möchte ich Euch den Compagnon Messenger – meinen bis heute treuen Begleiter auf jeder Hochzeit – einmal etwas näher vorstellen.

Vorgeschichte

In meiner Anfangszeit war ich mit einem „klassischen“ Fotorucksack von Lowepro unterwegs, der zwar gut zu tragen ist, massig Stauraum bietet und auch Regen stand hält, aber bei Hochzeiten denkbar ungünstig war, da man nur ungern mit einem solchen dicken Backpack in der Kirche und zwischen den Gästen herumlaufen wollte. Daher lag der Rucksack immer in meiner Nähe, aber richtig wohl war mir dabei nicht, wenn ich an den Wert im Inneren dachte. Auch das Thema Schnellzugriff ist bei einem Rucksack eher schwierig. Jeder Objektivwechsel bedeutet: Absetzen, Umpacken, Aufsetzen bzw. Hinlaufen, Herauskramen, Zurücklaufen. Diese Lösung erwies sich also nach 2-3 Versuchen als unpraktisch. Mittlerweile ist der Rucksack der „Packesel“ für Zubehör, was ich nicht unmittelbar am Mann haben muss und im Auto lagern kann.

Nach weiterer Suche bin ich dann bei einer kleineren klassischen Fototasche hängen geblieben – ebenfalls von Lowepro – die die Nachteile des Rucksacks zwar gut aufgefangen hat und ich so während der Reportage alles schnell im Zugriff hatte, die aber wiederum zu wenig Stauraum bot, so dass es oft eng wurde, wenn ich alle Objektive, Akkus, Ersatzbody und weiteres Zubehör (und sei es eine kleine Flasche Wasser) mitnehmen wollte. Weiterhin sind die Taschen von Lowepro sicherlich äußerst praktisch, gut verarbeitet und erfüllen ihren Zweck super – der Faktor „Style“ ist aber eher nicht gegeben und ich fühlte mich manchmal doch wie Onkel Bob, der engagierte Hobbyfotograf aus dem Familienkreis. 😉 Aufgrund fehlender wirklich guter Alternativen bin ich aber eine Zeit lang mit dieser Lösung losgezogen.

Die Lösung – Der Compagnon Messenger

Im Laufe meiner Recherchen bin ich dann bei der Firma „Compagnon“ hängen geblieben, die von den beiden Fotografen Vitalis & Valentin gegründet wurde, die selber unzufrieden mit passenden Angeboten auf dem Markt der Fototaschen waren und somit eine eigene Tasche genau nach ihren Vorstellungen gestaltet haben und mittlerweile recht erfolgreich vertreiben.

Schick, funktional, beständig und dabei doch dezent. Das alles bündeln die Taschen von „Compagnon“ meiner Meinung nach sehr gut. Zunächst hat mich der Preis etwas abgeschreckt, aber für eine gute Tasche aus echtem Leder mit einer hochwertigen Verarbeitung in dieser Art ist es gerechtfertigt. Als Mann hätte ich jedoch nie gedacht, einmal eine Tasche in dieser Preisregion zu besitzen. 😉

Details – Material, Innenleben, Verarbeitung

Material

Die Tasche ist aus echtem Büffelleder gefertigt. An dieser Stelle habe ich etwas mit mir gerungen, da ich auch mit einer Kunstledervariante gut hätte leben können, aber letztlich hat der Gesamteindruck und das Konzept der Tasche überzeugt. Zudem ist die Griffigkeit und das geschmeidige Gefühl beim Anfassen einfach nicht vergleichbar mit Kunstleder. Die Oberfläche ist sehr robust, auch einen ersten Regentest hat der Messenger bereits gut überstanden. Beim Auspacken ist mir direkt der doch recht auffällige Geruch des Materials aufgefallen, der auch jetzt noch anhält, aber nicht wirklich störend ist.

Innenraum

Das Innenleben der Tasche gestaltet sich ideal für den Alltagseinsatz. In meinen Augen ein gelungener Kompromiss aus Flexibilität, genug Stauraum und Schutz des Fotoequipments. Es bietet Platz für meine Hauptkamera, den Backup-Body, mehrere Objektive sowie einen Blitz. Bin ich nicht mit der Vollausstattung unterwegs, finden dort z.B. auch ein kleiner Schirm oder eine Wasserflasche Platz. Die Trenner sind mit Klett versehen und lassen sich somit flexibel in der Tasche befestigen. Das Innenmaterial ist weich und bietet einen guten Schutz des wertvollen Fotoequipments. Links und rechts sind 2 kleine Taschen eingearbeitet, in denen Visitenkarten, Speicherkarten oder Akkus gelagert werden können.

compagnon-messenger-matthias-wagner-fotograf-hamburg-innen

Weiterer Stauraum

An der Vorderseite befinden sich 2 weitere Taschen. In der oberen finden Papiere und kleineres Zubehör Platz (in meinem Fall Putzutensilien und Speicherkarten). Die vordere Tasche ist mit Halterungen und Fächern für Stifte und Visitenkarten versehen. Weiterhin lagere ich dort z.B. noch Akkus und anderen Kleinkram wie Taschentücher, ein Ministativ oder Schlüssel etc. Auf der Rückseite befindet sich eine weitere recht große Tasche, in der ein TabletPC oder Papiere Platz finden.

compagnon-messenger-matthias-wagner-fotograf-hamburg-detail3

Schulterpolster & Gurt

Ein mir wichtiger Punkt ist, dass ich die Fototasche auch bei längeren Touren und mit vollem Gepäck noch angenehm tragen kann. Diesen Punkt erfüllt die Tasche sehr gut. Das Schulterpolster ist breit, an der Unterseite ebenfalls mit aufgerautem Leder versehen und liegt sehr angenehm und fest auf der Schulter. Dazu ist das unten gezeigte Logo eingearbeitet. Macht was her… 🙂

Die Befestigung des Gurtes an der Tasche macht ebenfalls einen sehr robusten Eindruck – auch mit hohem Gewicht sollte da in naher Zukunft alles halten. Auch hier zeigt sich an jeder Stelle die hochwertige Verarbeitung: Alle Nähte sind sauber, das Material macht durchweg einen hochwertigen Eindruck:


compagnon-messenger-matthias-wagner-fotograf-hamburg-detail1

 

compagnon-messenger-matthias-wagner-fotograf-hamburg-detail4

Zwischenfazit

In den ersten Einsätzen hat sich der Compagnon Messenger bereits bestens bewährt. Robust, anschmiegsam, ausreichender Stauraum für alle wichtigen Gegenstände, die ich während einer Ganztagsreportage benötige und – was bisher noch nie vorgekommen ist – ich werde von Gästen und meinen Paaren / Models auf die Tasche angesprochen – bisher durchweg positiv. Alles richtig gemacht… 😉 Ich kann dieses edle Stück Handwerk wirklich jedem ans Herz legen, der Wert auf eine hochwertige, stylische, praktische und langlebige Reiseverpackung seines Foto-Equipments legt.

Ein echter Compagnon eben.

compagnon-messenger-matthias-wagner-fotograf-hamburg-detail2

 

Update:

Zwischenzeitlich gibt es von dem Compagnon Messenger eine neue Version mit zahlreichen Verbesserungen. Vielleicht werde ich mir das gute Stück einmal anschauen – auch nach über 2 Jahren bin ich noch happy mit dem bisherigen, hier vorgestellen Modell.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare